Wirtschaft


Alte Geschäftsmodelle im neuen Gewand

 

Der Handel im Internet erreicht seit Jahren immer neue Höhen. Ein Ende des Wachstums scheint nicht in Sicht. Und dabei erleben auch Geschäftsmodelle eine überraschende Renaissance, die früher eher ein Schattendasein fristeten



Die Pioniere des Crowdfunding

 

Das Crowdfunding als Möglichkeit der Kapital-Generierung wird immer beliebter. Ein Start-up aus Berlin hat das Ganze jetzt als Dienstleister professionalisiert.



Siemens baut Turbinenwerk in Cuxhaven

 

Trotz des beschlossenen Atomausstiegs kommt die Offshore-Branche in Deutschland nicht so recht ins rollen. Doch jetzt kann der Standort einen großen Ansiedlungserfolg verbuchen: Deutschlands führender Elektronikkonzern investiert rund 200 Millionen Euro in seine erste Offshore-Produktionsstätte in Deutschland und schafft damit bis zu 1000 neue Arbeitsplätze. Im niedersächsischen Cuxhaven an der Elbemündung soll ab Ende des Jahres eine Fabrik für die Endmontage großer Offshore-Windturbinen entstehen. Eine große chance auch für die Küstenstadt und ganz Norddeutschland.



Neue Elbefähre feierlich eingeweiht

 

Im hohen Norden gibt es seit dem 19.August eine neue und sehnsüchtig erwartete Fährverbindung über die Elbe. Zwischen dem niedersächsischen Cuxhaven und dem schleswig-holsteinischen Brunsbüttel sollen künftig mindestens zwölfmal täglich pro Richtung Großraum-Fähren verkehren. Aber so richtig neu ist die Fährverbindung eigentlich nicht, im Gegenteil, sie blickt auf eine über einhundertjährige Tradition zurück. Doch immer wieder gab es Unterbrechungen und Rückschläge. Der letzte Versuch scheiterte vor 15 Jahren. Entsprechend groß ist jetzt die Sehnsucht dass sich die Fähre nun endlich wieder etabliert.



Unfairer Wettbewerb? - Eisenbahnindustrieverband fordert Fernbus-Maut

 

Der Fernbusmarkt boomt und setzt die Bahn immer mehr unter Druck. Doch kämpfen die beiden Wettbewerber unter den gleichen Voraussetzungen? Nein, sagt der Eisenbahnindustrieverband.



Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler besucht Preußenquelle

 

Regionale Produkte sind auf dem Vormarsch. Nach Jahren der Globalisierung und Industrialisierung sehnen sich immer mehr Verbraucher nach authentischen Lebensmitteln aus der Nachbarschaft. Das macht sich zunehmend auch in den Supermarktregalen bemerkbar. Was dem Kunden genehm ist, kann der Natur und der Region nur recht sein. Regionale Produkte sind einfach besser für unsere Umwelt. Wie etwa die Preussenquelle in Rheinsberg.

 



Der Beitrag ist derzeit leider nicht abrufbar.

ILA-Zukunft ungewiss

 

Ein Beitrag über die ungewisse Zukunft der Internationalen Luft- und Raumfahrtsausstellung (ILA) im Frühjahr 2010 am Standort Berlin. Nach dem Ausbau des Flughafen Schönefeld zum neuen Großflughafen BBI fällt die bisherige Ausstellungsfläche ersatzlos weg, Politik und Wirtschaft ringen um einen Ersatzstandort und damit den Verbleib der Traditionsmesse.

 

 



Der Beitrag ist derzeit leider nicht abrufbar.

Absatzkrise bei Neuwagen

 

Ein Beitrag über das Jahr Eins nach der Abwrackprämie.

 

Original-Anmoderation:

Ach wie war das schön, letztes Jahr mit der Abwrackprämie. Die Leute sind zum Autohändler gestürmt, als gäbe es kein Morgen. Jeder wollte dabei sein und sich ein neues Auto sichern. Aber inzwischen kommt der Katzenjammer. Denn was absehbar war, ist auch eingetreten. Keiner kauft mehr ein neues Auto und die, die 2009 zugeschlagen haben, brauchen auch erstmal  keine Werkstatt, Die Folge: Im Kfz-Gewerbe herrscht Flaute. Wie man trotzdem über das Jahr kommen will, sagt Ihnen Florian Beutel.

 

 

 



Der Beitrag ist derzeit leider nicht abrufbar.

Berlin ruft Steuerungskreis Industriepolitik ins Leben

 

Original-Anmoderation: Vom Bau der Mauer hat sich Berlin wirtschaftlich nie erholt. Die großen Industrie-Unternehmen und Banken sind weggezogen, der Ost- und Westteil hing am Tropf des Staates. Das hat sich auch nach dem Mauerfall kaum geändert. Der Regierende Bürgermeister, Klaus Wowereit, setzte lange Zeit vor allem auf Diensteister, wenn es um neue Jobs ging. Aber so langsam dämmert auch dem Senat, dass die kreativen, aber kleinen Unternehmen, die neu an die Spree ziehen, das große Arbeitslosenproblem in der Stadt nicht beseitigen werden. Und deshalb bekommt die Industrie jetzt auch wieder mehr Aufmerksamkeit. Heute haben sich Wirtschaft, Gewerkschaften und die Politik zusammengesetzt zum Steuerungskreis Industriepolitik. Was der will, sagt Ihnen Florian Beutel.

 

 



Der Beitrag ist derzeit leider nicht abrufbar.

Baufortschritte bei der Bahnanbindung von BBI (heute BER)

 

So kann man sich irren: ein recht euphorischer Beitrag über die Baufortschritte am künftigen Berliner Großflughafen. Allerdings ging es hier nur um die Schienenanbindung - und die ist, abgesehen von der Dresdener Bahn, natürlich längst fertig.